Götter und göttliche Kreaturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier ersten Götter sind; Kôr-Sui, der Gerechte, der Krieger, der Ehrenvolle, der Tapfere, der Aufrichtige im Zeichen der Waage mit Leittier des Bullen, Lâre-Lon, die Liebende, die Gütige, die Wissende, die Mitfühlende mit dem Zeichen des Buches und dem Leittier des Schwanes, Tâl-mor, der Irdene, der Schaffende, der Handelnde, Herr der Elemente mit dem Zeichen des Hammers und dem Leittier der Ameise, Yilâ-nua, die Vollbringerin, die Bringerin, die Lebende, die Tötende, Anfang und Ende, im Zeichen des Kreises mit dem Leittier des Kaninchens.

Die Götter haben unzählige Kinder und Kindeskinder.

Dala, die Klingengängerin: Eine Tochter Yilâ-nuas. Sie wandelt in der Dunkelheit und die Dunkelheit wandelt mit ihr. Sie bringt den Tod und die Krankheit, alle fürchten sich vor ihrer Berührung, verehren sie und opfern ihr aus Angst vor ihrem Besuch. Die Meuchlergilde von Askendrun hat sie zu ihrer Schutzherrin erkoren. Ihr Zeichen ist der Dolch, ihr Tier der schwarze Drachen.

Fun'drin ist der geringere Gott des Heilens. Anders als seine Tante Yilâ-nua dient Fun'drin nicht dem Tod und bekämpft diesen. Er gilt als der sanfteste der Götter und neigt am ehesten dazu, den Sorgen der Sterblichen Beachtung zu schenken. Sein Zeichen ist der Wassertropfen, sein Tier ist die gütige Muttergans.

Far-sír, Gott der Haustiere und des Stallungen, Zeichen: Pflug, Tier: Schwein, Sohn von Yila-nua.

Tál-sur, Gott des Lagerfeuers und der Schmiedekunst, sein Tier ist Feuersalamander, sein Zeichen ist die Flamme

Res'mor ist der geringere Gott des Schwarzbieres, und sehr beliebt bei den Zwergen. Sein Zeichen ist der Nimmerleere Krug. Remor ist ein Bastardsohn Tâl-mors, sein Tier ist der Esel.

Rosmo Gott der Edelsteine, Zeichen ist der Rosenquarz, sein Tier ist der Maulwurf.

Sermot Gott der Diebe, Bettler und Landstreicher, sein Tier ist die Elster, sein Zeichen die offene Hand.

Suja'dril, Göttin der Ast- und Flussgabelungen. Ihr Tier ist der Biber, ihr Zeichen die Gabelung.

Etzmural, Gott der Zimmermänner und Tischler. Zeichen ist der Baum, Tier ist der Specht.

Sunadir, Göttin des Schutzes und der Zuflucht. Ihr Zeichen ist schützende Hand, ihr Tier ist das Murmeltier.

Kluftum, Gott der Demut. Rind, kniende Gestalt

Teldor, der Gehörnte, Schutzgott gegen Magie

Algvar, Gott der Meeresbusen und der Brandung

Uros Drachentöter ist der grösste Held den es gibt. Er tötete einen Drachen mit blosen Händen, nachdem sein Schwert zerbrach. Er hat sein Schwert aber neu geschmiedet, nun es heisst "Zornklinge" und ist das mächtigste Schwert der Welt.

Iul'jar, Gott der Grausamkeit und des Schmerzes

Zul'var, Gott des Schifffahrt und der Freibeuterei

Indraja - Góttin der Seen und Bäche, schuf den Indraja-See

Daram - Gott der Schlacht und des Heldenmutes, ein Sohn von Kor-Sui und Yila-nua, Schutzbefohlener Adamankars

Uarwas - Gott der Wildniss und der Raubtiere, ein Sohn von Daram und Yila-nua, Bruder von Far-sír.

Edrin - Gott des Handels und des Tausches

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.